Hof Welkensiek / Biolandhof /
Islandpferdepension / Herdenhaltung
Biolandhof Welkensiek
Ökologischer Grünlandbetrieb
Herdenhaltung

Wir halten unsere Reitpferde in nach Geschlechtern getrennten Gruppen. Das führt zu mehr Ruhe in den Herden.

Unser Haltungsprinzip lehnt sich stark an isländische Haltungsbedingungen an. Die Pferde sind ganzjährig im Freien mit natürlichem Witterungsschutz durch Gebüsch und Hecken untergebracht.

In den Monaten Mai bis Oktober erhalten die Pferde portionierten Weidegang.


Den Rest des Tages halten sie sich in großen Ausläufen mit meterdicken, drainierten Sandhügeln auf. Hier können sie nach Herzenslust toben, spielen und sich wälzen oder im Liegen dösen.

 
Damit die Ausläufe sauber bleiben, wird jeden Tag abgeäppelt, wobei jeder Pensionsnehmer einmal die Woche seinen Dienst von ca. einer Stunde mit Mistboy und Karre tun muss.

Gegen eine zusätzliche Gebühr kann man sich von diesem Dienst befreien lassen. Jedes Jahr wird neuer Sand aufgefahren, so dass die oberste Schicht immer wieder keimfrei wird.

 

Im November und Dezember haben die Pferde noch einmal Gelegenheit, sich auf 30 ha Mähweiden satt zu fressen und es sich wohl sein zu lassen - quasi Urlaubszeit vor dem Winter.

Danach stehen die Pferde wieder am Hof in den Sandausläufen, die selbst nach stärksten Regengüssen nach wenigen Stunden wieder abgetrocknet sind, so dass die Pferde nicht im Nassen stehen müssen.

 
 

Gefüttert wird in gesonderten Fressausläufen mit Heulage aus Rundraufen in genügender Anzahl, so dass kein Pferd zu kurz kommen muss. Es kann soviel gefressen werden, dass der innere Wärmestoffwechsel gut funktioniert, aber auch soweit kontrolliert, dass die Pferde im Frühjahr die Weidesaison nicht mit zuviel Winterspeck antreten.

Gegen die Unbilden des Wetters sind die Tiere geschützt durch ihr von Natur aus stark entwickeltes Winterfell mit dichter Unterwolle und langem Deckhaar. Wind- und Wetterschutz bieten die Anpflanzungen rund um die Ausläufe.

Bei genügender Schneelage dürfen die Reitpferde die hofnahen Weiden auch einmal als Auslauf mit benutzen.
     
 

Für Pferde, die vorübergehend wegen Krankheit, Diät oder aus anderen Gründen aufgestallt werden müssen, haben wir eine genügende Anzahl von großen luftigen Boxen unter Dach.
Ekzemer können im Sommer bei Bedarf während der Insektenflugzeit in abgedunkelten Boxen geschützt werden.

 

Mit der oben beschriebenen Haltungsform wollen wir die genetisch verankerte außerordentliche Robustheit der Islandpferde erhalten. Seit über 30 Jahren machen wir gute Erfahrungen damit.

Atemwegs- und Erkältungskrankheiten sind in dieser langen Zeit so gut wie unbekannt im Gegenteil: Heuallergiker haben sich bei uns mit dieser Haltung an der frischen Luft erholt.

Auch unsere...
Hengste   Zuchtstuten  
   
Jungpferde   und Absetzter...  
   

... werden in gleicher Weise gehalten.