Hof Welkensiek / Islandpferdehof / Reitferien Islandpferdehof Welkensiek
Reitschule für Islandpferde
 
Reiterferien für Kinder und Jugendliche

Allgemeines

Jeweils in der ersten Woche der niedersächsischen Schulferien bieten wir Reiterferien für Kinder und Jugendliche ab einem Alter von etwa 9 -10 Jahren an.
In diesem Alter sind die Kinder meist physisch und psychisch stark genug, den ganzen Tag in der Gruppe mit allen körperlichen Anforderungen des Reitens und den damit verbundenen Arbeiten sowie die Anstrengungen des vielstündigen Aufenthaltes an der frischen Luft eine ganze Woche über zu verkraften.
Nach vorheriger individueller Beratung mit den Eltern über diese Problematik sind wir aber auch gewillt, eine begrenzte Zahl von jüngeren Kindern (7 - 8 Jahre) aufzunehmen, wenn diese die entsprechende Eignung mitbringen.
Wir bieten den jungen Feriengästen eine angstfreie Reitausbildung, die in erster Linie den sicheren Umgang mit den Pferden im Gelände zum Ziel hat. Im Vordergrund steht dabei der Spaß am Reiten in freier Natur. Damit jedem Reitschüler individuelle Hilfe zuteil werden kann, teilen wir die Schüler je nach Vorkenntnissen in kleine Unterrichtsgruppen ein. Jeden Tag gibt es zwei Reitstunden, je eine am Vor- und Nachmittag.
Der ISLAND-PFERDE-HOF WELKENSIEK ist vom Landesjugendamt anerkannt.

Reitunterricht

Anfänger lernen als erstes das Satteln und Versorgen der Pferde und erhalten dann eine Grund- ausbildung in den Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp. Am Ende der Woche können sie schon an ersten geführten Ausritten ins Gelände teilnehmen.

 
Anfängerunterricht
 

Der Unterricht für Kinder, die schon geringe Vorkenntnisse besitzen, besteht in der Festigung und Vertiefung der mitgebrachten Fähigkeiten. Diese Gruppe kann auch schon im Laufe der Woche an Ausritten teilnehmen.
Für fortgeschrittene Reiter erfolgt der Unterricht insgesamt auf höherem Niveau und stellt höhere Anforderungen an die Lernbereitschaft der Reitschüler. Sie erhalten dressurmäßigen Unterricht und können auch schon Übungen zum Tölt, der Spezialgangart der Islandpferde, erlernen. Darüber hinaus können in Abstimmung auf die Fähigkeiten der Gruppe Geschicklichkeitsreiten, Reiterspielen und / oder Handpferdereiten angeboten werden. Natürlich verlaufen die Ausritte hier meist in flotterer Gangart.

Ausrüstung zum Reiten

Zur Ausrüstung der Reiter gehören auf jeden Fall eine passende Reitkappe nach DIN-Norm (keine Fahrradhelme) und Reithandschuhe.
Reithose und Reitstiefel wären wünschenswert. Es reichen aber auch eine nicht zu weite Hose ohne Nähte an den Knien und feste Stiefel mit glatter Sohle und Absatz. Turn- oder sonstige Schuhe sowie Chaps sind beim Reiten aus Sicherheitsgründen verboten.
Als Oberteil ist eine nicht zu weite Jacke oder ein Sweatshirt mit Ärmeln, die nicht die Hände bedecken, erforderlich.
Putzzeug und Gerten brauchen nicht mitgebracht zu werden.
Weitere persönliche Kleidung sollte so sein wie bei einer Klassenfahrt mit der Schule, derb und wetterfest.

Vollpension

Aufenthaltsraum- und Essraum ist unsere 60 Quadratmeter große Fachwerkwohndiele mit Kamin. Durch seine Ausstattung vermittelt der Raum eine gehobene Atmosphäre.

 
Gemeinsames Essen in der Diele
 

Das Gebäude steht unter Denkmalschutz. Wir bitten darum, dies zu respektieren und Haus und Hof durch entsprechendes Verhalten vor Schaden zu bewahren.

 
Spielen und Beisammensitzen in der Diele
 

Unsere Gäste schlafen in einer dem Stil des Hauses angepassten Bettenlandschaft unter unserem großen ausgebauten Dach. Obwohl hier alle Jugendlichen zusammen sind, ist durch geschickte Aufteilung und Gestaltung der Räumlichkeiten und Betten gewährleistet, dass jeweils drei bis vier Kinder eine Ecke für sich haben.
Die Betten sind von uns in einheitlich im Landhausstil bezogen. Bettwäsche braucht deshalb nicht mitgebracht zu werden.
Als Waschraum bieten wir ein großes gekacheltes Badezimmer mit drei Waschbecken, zwei Duschen und Toiletten.
Neben den üblichen drei Hauptmahlzeiten gibt es jeweils am Vor- und Nachmittag eine kleine Zwischenmalzeit sowie vor dem Schlafengehen ein "Betthupferl" aus Möhren und Äpfeln.
Mineralwasser steht jedem Gast kostenlos zur Verfügung.
Wir achten auf gesunde, vollwertige Ernährung. Das Mitbringen und Kaufen von Süßigkeiten ist deshalb unerwünscht.

Betreuung

Unsere jungen Gäste sollen sich in familiärer Atmosphäre wie zu Hause fühlen.
Wir bemühen uns als ausgebildete Pädagogen sowohl beim Reiten als auch in der Freizeitgestaltung um individuelle Betreunung. Besonders abends werden in einer Gute-Nacht-Runde vor dem Kamin noch einmal alle Ereignisse und Sorgen des Tages besprochen. Bettruhe ist, damit alle Kinder genügend Schlaf bekommen, spätestens um 22.15 Uhr.
Neben aller familiärer Betreuung, erwarten wir aber auch in vertretbarem Rahmen Mithilfe beim Aufräumen nach dem Reiten, Spielen und Essen.

Kursablauf

Der Ferienreitkurs umfasst sechs Tage. Anreise ist am Vortage ab 18 Uhr. Die jeweiligen Daten können unter Termine heruntergeladen werden.

1. bis 5. Tag : Reitkurs mit je zwei Reitstunden am Tag
6. Tag: Abschlussveranstaltung (großer gemeinsamer Ausritt mit Picknick oder Reiterspiele)
Abreise nach dem Mittagessen ab 14 Uhr.

Kosten, Anmeldung

Der Preis für eine Woche Ferienkurs beträgt 380 €.
Die Anmeldung erfolgt schriftlich auf dem herunterladbaren Anmeldeformular per Post oder Fax. Gleichzeitig ist eine Anzahlung von 120 € zu leisten. Der Platz ist dann fest gebucht. Weitere Einzelheiten können dem Anmeldungsformular entnommen werden.


Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und einen fröhlichen Ferienreitkurs!
Familie Rauhaus


Downloads als pdf

Termine 2016
Anmeldeformular

Sie benötigen den den Acrobat Reader.